Onomatopoetikon


Onomatopoetikon
lautmalerisches Wort

* * *

Ono|ma|to|po|e|ti|kon, Ono|ma|to|po|e|ti|kum, das; -s, …ka (Sprachwiss.):
klangnachahmendes, lautmalendes Wort.

* * *

Onomatopoetikon
 
[zu griechisch onomatopoiia »Lautmalerei«\] das, -s/...ka, Onomatopoetikum, klangnachahmendes Wort. (Lautmalerei)

* * *

Ono|ma|to|po|e|ti|kon, Ono|ma|to|po|e|ti|kum, das; -s, ...ka (Sprachw.): klangnachahmendes, lautmalendes Wort.

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Onomatopoetikon — Umschreibende Onomatopöien in Comics Onomatopoesie (auch Onomatopöie, Onomatopoiie, von altgriech. ὄνομα ónoma – Name –, und ποίησις poíēsis, hier „Erschaffung, Herstellung“, ὀνοματοποιεῖν onomatopoiein‚ „einen Namen prägen, benennen“), deutsch… …   Deutsch Wikipedia

  • Onomatopoetikon — Ono|ma|to|po|e|ti|kon das; s, ...ka u. Ono|ma|to|po|e|ti|kum das; s, ...ka <zu ↑onomato... u. gr. poiētikós »zur Dichtkunst gehörig, dichterisch«; vgl. 1↑...on bzw. ↑...ikum> Klänge nachahmendes, lautmalendes Wort …   Das große Fremdwörterbuch

  • lautmalerisches Wort — Onomatopoetikon …   Universal-Lexikon

  • Arrrgh — Umschreibende Onomatopöien in Comics Onomatopoesie (auch Onomatopöie, Onomatopoiie, von altgriech. ὄνομα ónoma – Name –, und ποίησις poíēsis, hier „Erschaffung, Herstellung“, ὀνοματοποιεῖν onomatopoiein‚ „einen Namen prägen, benennen“), deutsch… …   Deutsch Wikipedia

  • Dingbats — Der Unicode Block Dingbats (2700–27BF) enthält eine Sammlung von symbolhaften und dekorativen Glyphen in Anlehnung an Gestaltungen von Hermann Zapfs Schrift ITC Zapf Dingbats, die inzwischen einen industriellen Standard darstellen. Das englische… …   Deutsch Wikipedia

  • Geräuschwort — Umschreibende Onomatopöien in Comics Onomatopoesie (auch Onomatopöie, Onomatopoiie, von altgriech. ὄνομα ónoma – Name –, und ποίησις poíēsis, hier „Erschaffung, Herstellung“, ὀνοματοποιεῖν onomatopoiein‚ „einen Namen prägen, benennen“), deutsch… …   Deutsch Wikipedia

  • Glottogonie — Der Sprachursprung (auch Glottogonie) ist in der Sprachherkunftsforschung der nicht datierbare Zeitpunkt, zu dem der Mensch lernte, sich sprachlich zu artikulieren. Die Evolutionstheorie sieht den Sprachursprung als Meilenstein in der Entwicklung …   Deutsch Wikipedia

  • Ideophon — Die Ideophone bilden in vielen Sprachen eine Klasse von Wörtern, die phonologische und morphologische Besonderheiten aufweisen (zum Beispiel Reduplikation und Konsonantenfolgen, die sonst in der Sprache unüblich sind) und auf lautmalerische Art… …   Deutsch Wikipedia

  • Lautmalerei — Umschreibende Onomatopöien in Comics Onomatopoesie (auch Onomatopöie, Onomatopoiie, von altgriech. ὄνομα ónoma – Name –, und ποίησις poíēsis, hier „Erschaffung, Herstellung“, ὀνοματοποιεῖν onomatopoiein‚ „einen Namen prägen, benennen“), deutsch… …   Deutsch Wikipedia

  • Lautmalerisch — Umschreibende Onomatopöien in Comics Onomatopoesie (auch Onomatopöie, Onomatopoiie, von altgriech. ὄνομα ónoma – Name –, und ποίησις poíēsis, hier „Erschaffung, Herstellung“, ὀνοματοποιεῖν onomatopoiein‚ „einen Namen prägen, benennen“), deutsch… …   Deutsch Wikipedia